Fussbodenheizung

Fussbodenheizung

Elektrische Fussbodenheizung – der Weg in die Zukunft

Wie auch immer die Energiewende in den verschiedensten Nationen aussehen mag - eines ist klar: Der Trend geht weg von fossilen Brennstoffen und hin zu erneuerbaren Energien. Und die erzeugen in der Regel Strom! Das macht elektrische Fussbodenheizungen umso interessanter. Und Fussbodenheizungen vereinen viele Vorteile auf sich.

Schnell und direkt heizen – Mit der Dünnbett-Fussbodenheizung

Dünnbett-Heizmatten werden unmittelbar unter dem Bodenbelag verlegt. Das heisst, wenn die Fussbodenheizung eingeschaltet wird, entsteht bereits nach wenigen Minuten eine angenehme, gut über den Raum verteilte Strahlungswärme. Dieses „direkte Reagieren“ der Fussbodenheizung mit Dünnbett-Heizmatten sorgt für kürzere Aufwärmzeiten und somit für einen geringeren Energieverbrauch.

Elektrische Fussbodenheizung für jeden Bodenbelag

Im Hemstedt-Programm finden Sie Fussbodenheizungen für jeden Bodenbelag. Egal ob Teppich, Laminat, Parkett, Fliesen oder Naturstein. Ausserdem hat Hemstedt das einzigartige HEM-System, das heisst, der Übergang zwischen Heiz- und Kaltanschlussleiter ist bei den Hemstedt-Fussbodenheizungen muffenlos und 100% wasserdicht - somit genauso dünn wie der Rest der Heizleitung. Das macht das Verlegen der Fussbodenheizung einfacher und ermöglicht geringste Bodenerhöhungen. Dadurch ist die Hemstedt-Fussbodenheizung ideal, z.B. für die Altbausanierung.

Gesunde Wärme von unten – mit modernen Fussbodenheizungen

Schon die Römer oder der grosse Mongolenfürst Dschingis Khan kannten die wohltuende Wärme einer Fussbodenheizung. Das können wir heute auch haben! Kinder können frei auf dem Boden spielen, die Bewohner einfach ganz frei barfuss im Haus herumlaufen – eine wohltuende und gesunde Entlastung für die Füsse in einer immer belastender werdenden Alltagswelt. Da moderne Fussbodenheizungen die Oberfläche des Bodenbelages nicht mehr - so wie die uralten Systeme – über 26 Grad erwärmen, wird weniger Staub vom Boden in die Raumluft befördert, als z.B. bei Heizkörpern / Radiatoren, die aufgrund ihrer gezwungenermassen höheren Temperatur eine deutlich grössere „Sogwirkung“ entwickeln. Zudem sorgt die Fussbodenheizung in Bodennähe für eine geringere Luftfeuchtigkeit und reduziert so die Ausbreitung von Schimmelpilzen und Hausstaubmilben. Einer elektrischen Fussbodenheizung kommt hier eine besondere Bedeutung bei, da die Temperatur besser und direkter reguliert werden kann als bei einer herkömmlichen Fussbodenheizung.

Platzwunder dank Fussbodenheizung

Ein Faktor, den man bei einer Fussbodenheizung nie vergessen darf: Es müssen keine Heizkörper montiert werden. Denn egal wie klein, niedrig oder dünn diese sind – sie nehmen im Raum einfach Stellfläche weg. Wer also später einmal seine Wohnräume anders einrichten will, wird in seiner Individualität schnell durch die Lage der Heizkörper bzw. Radiatoren eingeschränkt. In Mietobjekten ein absolutes Argument für eine Fussbodenheizung.

Fussbodenheizung für mehr Sicherheit, für jeden Einsatzbereich

Fussbodenheizungen eignen sich also nicht nur für Wohnräume, sondern ganz besonders auch für Badezimmer. Eine Fussbodenheizung kann hier sehr viel schneller eine Klima schaffen, das als angenehm empfunden wird und ausserdem trocknet Nässe am Boden viel schneller weg und schafft so mehr Sicherheit.

Heizleitungen als Ring- oder Meterware bieten die Möglichkeit, völlig individuelle Flächen zu schaffen, so das eine Fussbodenheizung auch in Ecken und Winkeln oder kleinsten Räumen gut realisierbar ist.